Zylinder

Sie brauchen einen Zylinder für einen Extruder oder eine Spritzgießmaschine? Sowohl Bimetall- als auch Nitrid-Zylinder für alle Arten von Spritzgießmaschinen und Extrudern sind unsere Spezialität bei Euro-Stel.

Die Wahl eines Bimetall- oder Nitridzylinders hängt natürlich von der Anwendung und den zu verarbeitenden Materialien ab, aber auch von der Metallurgie der Schnecke. Die Metallurgie von Zylinder und Schnecke müssen aufeinander abgestimmt sein, damit beide eine gleich lange Lebensdauer haben.

Bimetallzylinder unterscheiden sich durch die Legierung, aus der ihr Kern gefertigt ist. Zum Beispiel gibt es Bimetallzylinder, die abriebfest und/oder korrosionsbeständig sind. Für den Verschleiß unter extremsten Belastungen verwenden wir Bimetallzylinder mit Wolframkarbid-Legierungen. Diese widerstehen nicht nur extremem Abrieb, sondern sind auch korrosionsbeständig.

Neben den klassischen einteiligen Zylindern mit Einfüllöffnung liefert Euro-Stel auch Zylinder mit C-Klammer-Anschlüssen und Schmelzeinheiten mit einem separaten Einfüllbereich mit austauschbaren Buchsen. Diese Einzugsbuchsen sind mit Rillen versehen, die sich je nach Art des zu verarbeitenden Kunststoffs in ihrer Geometrie unterscheiden. Beim Verschleiß der Rillen reicht es aus, nur die Einzugsbuchse zu ersetzen.

Alle unsere Zylinder und Einfüllzonen können mit Wasserkühlung versehen werden (falls erforderlich). Auch die Flansche können mit Wasserkühlung ausgestattet werden. Bei Bedarf können wir Thermofühler, Druckmessfühler, Widerstände, Heizpatronen sowie alle Arten von anderen Zusatzgeräten mit unseren Zylindern liefern.

Überholung von Zylindern

Euro-Stel repariert nicht nur Schnecken, sondern auch Zylinder. Die beim Spritzgießen und Extrudieren auftretenden hohen Drücke haben zur Folge, dass nicht nur die Schnecke, sondern auch der Zylinder von Verschleiß betroffen ist. Die Verschleißmuster der Schnecke und des Zylinders sind zwar deckungsgleich, aber das Verschleißmaß ist unterschiedlich. Dieser ist normalerweise im Zylinder kleiner, weil dieser über eine größere Oberfläche als die Schnecke verfügt. Es gibt verschiedene Methoden für das Instandsetzen von Zylinder. Die richtige Wahl hängt vom vorhandenen Verschleiß und Schaden, aber auch von der Zylindermetallurgie ab.

Es gibt vier Möglichkeiten für die Instandsetzung von Zylindern:

  1. Ausbüchsen im Dosierbereich
  2. Ausbüchsen über die gesamte Länge (nur bei Zylindern mit komplizierter oder teurer Kontur)
  3. Honen des Zylinders (Übermaß)
  4. Teilweise Reparatur des Zylinders

Ausbüchsen im Dosierbereich

Diese Methode wird nur empfohlen, wenn der Verschleiß im restlichen Teil des Zylinders nicht zu stark ist. Durch das Ausbüchsen im Dosierbereich wird das Originalmaß im Ausstoßbereich des Zylinders wiederhergestellt und somit das Schließverhalten des Rückschlagventils verbessert.

Ausbüchsen über die gesamte Länge

Das Ausbüchsen über die gesamte Länge ist ein aufwendiges und kompliziertes Verfahren, welches allerdings auch teuer ist. Preislich ist diese Methode nur für Zylinder mit komplizierter Außenkontur interessant.

Vergleicht man den Preis der Buchse mit der Alternative (d. h. dem Kauf eines neuen Bimetallzylinders), so ist eine erste Reparatur bei einem normalen Zylinder mit glatter Außenseite uninteressant. Das Ausbüchsen über die gesamte Länge wird erst ab der zweiten Ausbüchsung des Zylinders rentabel. Das Ausbüchsen ist mit gehärtetem Werkzeugstahl, Pulvermetall oder Bimetall möglich.

Honen des Zylinders

Die Instandsetzung durch das Honen des Zylinders ist vor allem bei größeren Abmessungen geeignet. Der Vorteil liegt auf der Hand: der Preis hierfür ist wesentlich geringer als die Investition in einen neuen Zylinder. Allerdings gibt es auch einige Nachteile.

  1. Durch das Honen vergrößert sich der Durchmesser des Zylinders, so dass das Original-Rückschlagventil nicht mehr verwendet werden kann. Dies kann behoben werden, indem das Rückschlagventil mit einem neuen Sicherungsring versehen wird, dessen Durchmesser dem neuen Durchmesser des Zylinders entspricht.
  2. Wenn der Verschleiß des Zylinders zu groß ist, besteht das Risiko, dass die gehonte Bohrung nicht mehr genau in axialer Richtung verläuft (die Honahle sucht immer den leichtesten Weg und kann nur auf eine kurze Länge beschränkt zentriert geführt werden!). Aus diesem Grund muss das Honen von Zylindern auf die Fälle mit geringem Verschleiß beschränkt bleiben. Referenzpunkt: maximal 1% des Durchmessers.
  3. Übermäßiges Honen von Zylindern (mehr als 2 % des Durchmessers) verändert nicht nur den Zylinder, sondern auch die Schnecke, und zwar in ihrer Geometrie. Durch eine Änderung des Durchmessers wird die Flankenhöhe verändert.

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir bei jeder Reparatur prüfen, ob durch technische Änderungen die Lebensdauer des Zylinders erhöht werden kann und wenn ja, machen wir einen Vorschlag.

Teilweise Reparatur des Zylinders

Hierbei handelt es sich auch um Zylinder, die nicht verschlissen sind, sondern durch Umstände wie z. B.Risse auf der Einzugs- oder Ausstoßseite beschädigt wurden. Wir untersuchen jedes Teil separat, um zu sehen, wie der Zylinder repariert werden kann.

Sie brauchen einen Zylinder für einen Extruder oder eine Spritzgießmaschine? Sowohl Bimetall- als auch Nitrid-Zylinder für alle Arten von Spritzgießmaschinen und Extrudern sind unsere Spezialität bei Euro-Stel.

Die Wahl eines Bimetall- oder Nitridzylinders hängt natürlich von der Anwendung und den zu verarbeitenden Materialien ab, aber auch von der Metallurgie der Schnecke. Die Metallurgie von Zylinder und Schnecke müssen aufeinander abgestimmt sein, damit beide eine gleich lange Lebensdauer haben.

Bimetallzylinder unterscheiden sich durch die Legierung, aus der ihr Kern gefertigt ist. Zum Beispiel gibt es Bimetallzylinder, die abriebfest und/oder korrosionsbeständig sind. Für den Verschleiß unter extremsten Belastungen verwenden wir Bimetallzylinder mit Wolframkarbid-Legierungen. Diese widerstehen nicht nur extremem Abrieb, sondern sind auch korrosionsbeständig.

Neben den klassischen einteiligen Zylindern mit Einfüllöffnung liefert Euro-Stel auch Zylinder mit C-Klammer-Anschlüssen und Schmelzeinheiten mit einem separaten Einfüllbereich mit austauschbaren Buchsen. Diese Einzugsbuchsen sind mit Rillen versehen, die sich je nach Art des zu verarbeitenden Kunststoffs in ihrer Geometrie unterscheiden. Beim Verschleiß der Rillen reicht es aus, nur die Einzugsbuchse zu ersetzen.

Alle unsere Zylinder und Einfüllzonen können mit Wasserkühlung versehen werden (falls erforderlich). Auch die Flansche können mit Wasserkühlung ausgestattet werden. Bei Bedarf können wir Thermofühler, Druckmessfühler, Widerstände, Heizpatronen sowie alle Arten von anderen Zusatzgeräten mit unseren Zylindern liefern.

Überholung von Zylindern

Euro-Stel repariert nicht nur Schnecken, sondern auch Zylinder. Die beim Spritzgießen und Extrudieren auftretenden hohen Drücke haben zur Folge, dass nicht nur die Schnecke, sondern auch der Zylinder von Verschleiß betroffen ist. Die Verschleißmuster der Schnecke und des Zylinders sind zwar deckungsgleich, aber das Verschleißmaß ist unterschiedlich. Dieser ist normalerweise im Zylinder kleiner, weil dieser über eine größere Oberfläche als die Schnecke verfügt. Es gibt verschiedene Methoden für das Instandsetzen von Zylinder. Die richtige Wahl hängt vom vorhandenen Verschleiß und Schaden, aber auch von der Zylindermetallurgie ab.

Es gibt vier Möglichkeiten für die Instandsetzung von Zylindern:

  1. Ausbüchsen im Dosierbereich
  2. Ausbüchsen über die gesamte Länge (nur bei Zylindern mit komplizierter oder teurer Kontur)
  3. Honen des Zylinders (Übermaß)
  4. Teilweise Reparatur des Zylinders

Ausbüchsen im Dosierbereich

Diese Methode wird nur empfohlen, wenn der Verschleiß im restlichen Teil des Zylinders nicht zu stark ist. Durch das Ausbüchsen im Dosierbereich wird das Originalmaß im Ausstoßbereich des Zylinders wiederhergestellt und somit das Schließverhalten des Rückschlagventils verbessert.

Ausbüchsen über die gesamte Länge

Das Ausbüchsen über die gesamte Länge ist ein aufwendiges und kompliziertes Verfahren, welches allerdings auch teuer ist. Preislich ist diese Methode nur für Zylinder mit komplizierter Außenkontur interessant.

Vergleicht man den Preis der Buchse mit der Alternative (d. h. dem Kauf eines neuen Bimetallzylinders), so ist eine erste Reparatur bei einem normalen Zylinder mit glatter Außenseite uninteressant. Das Ausbüchsen über die gesamte Länge wird erst ab der zweiten Ausbüchsung des Zylinders rentabel. Das Ausbüchsen ist mit gehärtetem Werkzeugstahl, Pulvermetall oder Bimetall möglich.

Honen des Zylinders

Die Instandsetzung durch das Honen des Zylinders ist vor allem bei größeren Abmessungen geeignet. Der Vorteil liegt auf der Hand: der Preis hierfür ist wesentlich geringer als die Investition in einen neuen Zylinder. Allerdings gibt es auch einige Nachteile.

  1. Durch das Honen vergrößert sich der Durchmesser des Zylinders, so dass das Original-Rückschlagventil nicht mehr verwendet werden kann. Dies kann behoben werden, indem das Rückschlagventil mit einem neuen Sicherungsring versehen wird, dessen Durchmesser dem neuen Durchmesser des Zylinders entspricht.
  2. Wenn der Verschleiß des Zylinders zu groß ist, besteht das Risiko, dass die gehonte Bohrung nicht mehr genau in axialer Richtung verläuft (die Honahle sucht immer den leichtesten Weg und kann nur auf eine kurze Länge beschränkt zentriert geführt werden!). Aus diesem Grund muss das Honen von Zylindern auf die Fälle mit geringem Verschleiß beschränkt bleiben. Referenzpunkt: maximal 1% des Durchmessers.
  3. Übermäßiges Honen von Zylindern (mehr als 2 % des Durchmessers) verändert nicht nur den Zylinder, sondern auch die Schnecke, und zwar in ihrer Geometrie. Durch eine Änderung des Durchmessers wird die Flankenhöhe verändert.

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir bei jeder Reparatur prüfen, ob durch technische Änderungen die Lebensdauer des Zylinders erhöht werden kann und wenn ja, machen wir einen Vorschlag.

Teilweise Reparatur des Zylinders

Hierbei handelt es sich auch um Zylinder, die nicht verschlissen sind, sondern durch Umstände wie z. B.Risse auf der Einzugs- oder Ausstoßseite beschädigt wurden. Wir untersuchen jedes Teil separat, um zu sehen, wie der Zylinder repariert werden kann.

Gut zu wissen: Bei der Überholung muss immer eine gründliche Analyse der verschlissenen Teile durch einen erfahrenen Fachmann von Euro-Stel erfolgen, um die wirtschaftlich und technisch sinnvollste Überholung vorzuschlagen.